Fahrzeuge | SAM fire


Kompakt VRW

Der Kompakt VRW SAM fire II, auf Basis eines side-by-side Polaris Rangers Crew Fahrgestells, bietet für den Erstangriff bei Klein- und Entstehungsbränden, sowie bei PKW Bränden oder der ersten technischen Hilfe die optimalen Voraussetzungen.

 

  •   Schnell - Innovativ - Durchdacht

  •   Fahrzeugkonzept für den Erstangriff

  •   Löschen und Retten in kompakter Einheit

Das Basisfahrzeugbietet mit einer maximalen Breite von 1,54 m und einer maximalen Höhe von unter 2,00 m ein Fahrzeugkonzept, welches Mannschaft und Ausrüstung schnell und zuverlässig an jeden Einsatzort bringt.

 

Der integrierte Überrollbügel schütz nicht nur die Mannschaft in der Crew Kabine.

Das Basisfahrgestell ist als Benzin- und Dieselvariante verfügbar um den unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden.

 

Eine hohe Zuladung bietet viele Varianten für den Ausbau mit unseren Lagerungen.

 

Das Beladungskonzept kann individuell angepasst werden.


Hoher Löscheffekt bei minimalem Gewicht

Eine äußerst kompakte Bauweise finden Sie beim Hochdrucklöschgerät WATERJET. Das Gerät benötigt wenig Stauraum und ist leicht zu transportieren.
Zur Löschwassereinspeisung aus einem Feuerwehrfahrzeug mit Löschwassertank oder einer anderen externen Wasserversorgung verfügt das HLG WATERJET
über eine C-Kupplung, an die diese angeschlossen werden können. Das Schaummittel kann zuschaltbar über den fest angeschlossenen Ansaugschlauch aus einem Schaummittelkanister entnommen werden. Die Konstruktion des Tragegestells entspricht dem eines 8-kVA-DIN Stromerzeugers und kann somit in Lagerungen von Feuerwehrfahrzeugen sicher transportiert werden.


Der Benzinmotor treibt eine Dreikolben-Hochdruckpumpe an.
Die Pumpe ist selbst ansaugend und fördert bei 180 bar bis zu 20 Liter Wasser in der Minute. Die Drehzahl des Antriebsmotors wird vollautomatisch über die Vario-Löschpistole geregelt. Die Schlauchzuführung zur Vario-Löschpistole kann von der
HD-Haspel über ein Rollenfenster in jede Richtung abgerollt werden, so dass eine größtmögliche Bewegungsfreiheit beim Feuerlöschen gewährleistet ist.

Einsatzorte mit besonderen Herausforderungen

Besondere Einsatzorte, an denen genormte Fahrzeuge an ihre Grenzen stoßen, da findet der SAM fire erst seine Herausforderung. Tiefgaragen, Flughafen Terminals, Gepäckförderanlagen, Industrieanlagen, enge Altstädte, Unter Tage, auf Festivalgeländen oder in Industrieanlagen mit engen Fahrwegen ist der SAM fire II zu Hause.
Auch bei Offroad Einsätzen, wie bei der Waldbrandbekämpfung ist der SAM fire II mit seinem zuschaltbaren Allradantrieb das optimale Einsatzmittel.

 

Offroad-Fahrzeugkonzepte gibt es bereits einige, die Besonderheit am SAM fire II ist jedoch die höhe Zuladung und die kompakten Abmessungen.


Individuelles Beladungskonzept

Der SAM fire II kann ganz nach den individuellen Bedürfnissen beladen werden. Eine Zuladung von 900 kg bietet viele Möglichkeiten für Ihren speziellen Einsatzzweck. Der 120 Liter Wassertank unter der Sitzbank bietet einen tiefen Schwerpunkt.


Technische Daten SAM fire II

Fahrgestell:  Polaris Ranger Crew
Motortyp:  2 Zylinder, 4-Takt, 760 ccm
Leistung: 15 kW/6500 min-1 (gedrosselt)
Höchstgeschwindigkeit:  68 km/h
Kühlung: Flüssigkeitskühlung
Getriebe: Automatik


Antrieb: Zuschaltbarer Allrad, Turf Modus

Bremsen: Hydraulische Scheibenbremsen

Kraftstoff: Benzin, 34 l

Zul. Gesamtgewicht: 1890 kg

Radstand: 2740 mm

Federweg vorne/hinten: 240/230 mm

Abmaße incl. Aufbau  (LxBxH): 4250 x 1550 x 1995 mm


Download
SAMfire II Prospkt deutsch
SAM_fire_II__WEB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.6 MB